This website uses cookies

This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy.

Some cookies on this site are essential, and the site won't work as expected without them. These cookies are set when you submit a form, login or interact with the site by doing something that goes beyond clicking on simple links.

We also use some non-essential cookies to anonymously track visitors or enhance your experience of the site. If you're not happy with this, we won't set these cookies but some nice features of the site may be unavailable.

BMW Zeche Zollverein Galerie

BMW X3 und X5: Präsentation auf Zeche Zollverein

An drei Abenden wurde die Präsentation für rund 500 geladene Gäste von BTL inszeniert. Über einen roten Teppich wurden die Gäste zu den Rolltreppen geführt, die sie fast bis auf das Dach der Kohlenwäsche brachten. Oben angekommen wurden sie von Walking Acts auf einem illuminierten Weg in den Erich-Brost-Pavillon geleitet. Dort gaben zwei der drei großen Glasfronten den Blick auf das Panorama des Ruhrgebiets frei, das in der Abendsonne und später in der Nacht eine imposante Kulisse bot. Im Außenbereich auf der Dachterasse standen verhüllte Fahrzeuge. Die dritte Glasfront war mit einem Kabuki-Vorhang verhüllt, der an der Traverse hing, die - rund um an den Wänden des Raumes aufgestellt - die Scheinwerfer, Lautsprecher, Projektoren und Projektionswände trug. Eine Bühne war vorbereitet für die Begrüßung durch den Veranstalter und einen musikalischen Auftakt durch Musiker der Folkwang Musikschule. Nach einem Videotrailer über die neuen Fahrzeuge fiel der Vorhang und auf dem Dach zündete ein Feuerwerk. Die Türen der dritten Glasfront wurden geöffnet und die Gäste konnten die neuen Modelle in beheizten "gläsernen" Pagodenzelten persönlich in Augenschein nehmen.
Der spannendste Moment aus Sicht der Techniker ergab sich während der Anlieferung der Fahrzeuge mit einem Autokran in rund 40m Höhe auf die Terassen des Pavillons. Das himmlische Kind, der Wind, sorgte für Herzklopfen, als er einen der Wagen für einen Moment in gefährliche Nähe zur Fassade drückte.